Wenn der Förderverein das Dorfgemeinschaftsfest für die Gemeinde Güster organisiert, kann sich der Ort auf eine fröhliche und bunte Feier für alle am Ort freuen. So auch in diesem Jahr: Das Sommerfest steigt am 23.6., ab 14 Uhr an der Alten Schule. 

In und vor dem Gebäude Am Prüßsee werden wieder viele engagierte NachbarInnen, Vereine, Firmen und Organisationen zeigen, was sie tun und was sie können. Angefangen von den backfreudigen Frauen des DRK Ortsvereins (für Kaffee und Kuchen satt ist gesorgt), über die munteren Musiker von Freiwilliger Feuerwehr Güster und Bigband Mölln, die lachfreudigen Theaterspieler des SSV, den sangesfreudigen Volquardt Kempa an der Gitarre und die engagierten Frauen der Bücherei, die einen großen Bücherflohmarkt organisieren,  bis hin zu den kochfreudigen Mitarbeitern der „Blauen Lagune“ in Güster haben viele, viele Aktive ihr Kommen zugesagt. Die Nachbarschaftswache, das JUZ, Gollnest&Kiesel, eine Kinderschmink-Aktion und eine Hüpfburg sorgen für Bewegung und Spaß auf der Straße, im Festzelt und in der Alten Schule. Die HippHopper aus Büchen werden ebenso dabei sein wie die Taucher aus Mölln und die mexikanischen Freunde des Konsulats in Hamburg. 

Besonders wird das Fest in diesem Jahr durch eine liebevoll von Lotte und Manfred Hahn im kleinen Sitzungssaal gestaltete Ausstellung zu Leben und Werk des Schauspielers Joachim Wolff (bekannt aus Fernsehserien wie „Der Landarzt“ und „Großstadtrevier“), der seine letzten Lebensjahre weitgehend in Güster verbracht hatte, sowie eine abendliche Disco im Zelt, zu der DJ Danilo auflegt. Und wer den Fußball-WM-Schlager Deutschland – Schweden gern in Gemeinschaft verfolgen mag, kann dies am späteren Abend im Sitzungsraum der Alten Schule tun.

Der Dorfgemeinschaft eine lebendige Plattform für Begegnung und Feiern zu schaffen, ist eines der Anliegen des Fördervereins Güster e.V., und nach den Erfahrungen der vergangenen Jahre ist anzunehmen, dass das auch in diesem sechsten Jahr wieder gut gelingen wird.

Der Förderverein lädt herzlich zu einem neuerlich informativen und spannenden Vortragsabend mit Olaf Berling und Willi Brügmann in unserem Dorfgemeinschaftshaus „Egge’s“ ein. Er heißt: „Hartz IV im Herzogtum Lauenburg“ bzw. „Unsere Gastarbeiter einst und jetzt“ und findet am Freitag, den 6.10.2017, um 19 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus „Egge’s“ statt.

Olaf Berling, der stellvertretende Geschäftsführer des Jobcenters im Kreis Herzogtum Lauenburg, wirft mit uns einen Blick auf die Arbeit seines Amtes und die Situation von Menschen, die in unserem Landstrich auf Hartz IV angewiesen sind – und das sind beileibe nicht nur Flüchtlinge und Arbeitslose. Dabei bietet er neben Zahlen und Fakten einen Streifzug der besonderen Art durch den Landkreis und eine spannend neue Perspektive auf die Aufgaben des Jobcenters.

Daran anschließend soll es einen weiteren kleinen historischen Abstecher mit alten Fotos von Willi Brügmann geben. Motto „Unsere Gastarbeiter gestern und heute“.

Für Getränke und einen kleinen Snack gegen einen kleinen Unkostenbeitrag wird gesorgt.

Zu einem gemütlichen Klön-, Vortrags- und Kaffeenachmittag in unserem Dorfgemeinschaftshaus „Egge’s“ hatte der Vorstand des Fördervereins seine Mitglieder und Freunde eingeladen - und alle, alle kamen. Mehr als 80 Interessierte zählten wir Veranstalter und hatten zeitweise Mühe, mit der Kaffee-Versorgung nachzukommen.

Gezeigt wurden einige Bilder, die bei der Organisation des Geschichtspfads und in Vorarbeiten zur Fortsetzung der Chronik für Güster gefunden worden waren. Unser Vorsitzender Willi Brügmann, der geradezu dafür prädestiniert ist, hielt dazu gemeinsam mit einigen Weggefährten - einen kurzweiligen Vortrag über die Geschichte unseres Ortes.

Die Veranstaltung fand im Rahmen eines gemütlichen Kaffeetrinkens am Sonntag, den 19.3., ab 15 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus statt, das ja auch bereits Teil dieser Geschichte ist. Und die Mitglieder, Freunde und Förderer des Vereins genossen es sichtlich.

Im Übrigen ist eine Fortsetzung dieser Veranstaltung am Freitag, den 6.10., ab 19 Uhr bei "Egge's" geplant. Vielleicht sind Sie auch diesmal wieder dabei? Seien Sie uns herzlich willkommen!

Wir vom Förderverein haben uns sehr gefreut, dass uns einige Teilnehmer des Fotokurses Anfang April so schöne Fotos eingesandt haben. Alle Fotos hatten zu Recht ihren Platz in diesem Wettbewerb.

Das Wetter war in diesem Frühjahr wirklich sehr schlecht und da war es nicht so einfach, ein gutes Bild zu machen.

Die Jury hat diese widrigen Umstände in ihre Bewertung einbezogen und ist nach reiflicher Überlegung und längerer Diskussion zu folgendem Ergebnis gekommen:

Platz 1

Melina Koll

Bild:  "Ellerwiesenbrücke"

Platz 2

Rüdiger Block

Bild: "Landgasthof O. Burmester"

Platz 3

Laura Egge

Bild: "Junges Rind auf historischem Hof"

Alle weiteren Bilder wurden in keine Reihung gebracht. Alle Fotos wurden in der "ALTEN SCHULE" ausgehängt und hier auf unserer Internetseite veröffentlicht.

Am 7. Juni 2017, um 19.30 Uhr, fand in der Alten Schule eine kleine Siegerehrung statt, zu der alle Teilnehmer und Mitwirkenden hiermit herzlich eingeladen waren.

Auf dem Dorfgemeinschaftsfest am 08.07.2017 soll dann nochmals eine Würdigung stattfinden.